1. Spieltag der SG Passau/Friedrichshafen/ Nürnberg/Regensburg

[su_slider source=“media: 708,709,710″ link=“lightbox“ autoplay=“2500″ speed=“2000″]

Gestern starteten nun endlich auch die Nürnberger Damen in ihre erste Saison der 2. Bundesliga Süd. Alle waren etwas nervös, da sich die vier Teams untereinander kaum kanten und es das erste gemeinsame Spiel in dieser Konstellation war. Der erste Gegner hieß Spielgemeinschaft Erlangen/Bayreuth. Die Damen Spielgemeinschaft Passau/ Friedrichshafen/Nürnberg/Regensburg ließen sich ihre Unsicherheit nicht anmerken und fanden schnell in das Spiel. Auch die Rookies schlugen sich tapfer. Das Spiel war rau und es wurde hart um jeden Ball gekämpft, dennoch fielen auf beiden Seiten viele Tore. Die erste Halbzeit entschied die SG PFNR für sich. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Erlanger und Bayreuther Damen die Führung der SG noch einmal stark verringern, jedoch reichte es nicht für den Sieg und so musste sich die Heimmannschaft mit 14:10 geschlagen geben.

Das zweite Spiel direkt im Anschluss bestritten die Damen der SG PFNR gegen die SG Freiburg/Konstanz/Mannheim. Das Spiel war relativ ausgewogen, doch die Damen der SG PFNR verloren nahezu alle Ground balls an das gegnerische Team. Durch diese unnötigen Ballverluste ergaben sich immer wieder Chancen für die Gegner, die diese auch nutzten und bald in Führung gingen. Dank des starken Einsatz der Goalie und guten Torschüssen der SG PFNR führte FKM zur Halbzeit lediglich mit 4 Toren. Das Problem der Ballverluste zog sich auch durch die zweite Halbzeit und obwohl die SG FKM nur zwei Auswechsel- spielerinnen hatte wurden die Spielerinnen auch in der zweiten Halbzeit nicht müde und siegten letztendlich mit 20:12.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die SG Passau/Friedrichshafen/Nürnberg/Regensburg sich sehr gut an ihrem ersten Spieltag geschlagen haben und wir gespannt sind auf die Ergebnisse der nächsten Spiele. Bereits am 02.11 ist es soweit und das Spiel gegen Tübingen auf Münchner Terrain steht an. Bis dahin, Sticks Up!

weitere Bilder gibt es hier:

SG-PFNR-vs-SG-EB79

Comments are closed.