Herren-Ligapokal der Bundesliga Süd in Nürnberg 2018 – Ein Rückblick

Am vergangenen Samstag (02.06.2018) trafen sich die vier besten Mannschaften der Landesligen Bayern und Baden-Württemberg auf dem Gelände der Hockey-Gesellschaft Nürnberg, um sich zum letzten Mal in der Saison 2017/18 untereinander zu messen. Die Wetterfee meinte es gut mit uns und es blieb trotz angesagtem Regen durchgehend trocken. Das gute Wetter hatte auch zu Folge, dass zusammen mit den Mannschaften auch zahlreiche Unterstützer anreisten. Rückblickend betrachtet, wurden die Fans mit packendem Lacrosse und spannenden Spielen belohnt. Doch nun der Reihe nach:

 

Pünktlich um 10:00 eröffneten wir als Gastgeber den 6. Ligapokal der Bundeliga Süd mit der Partie gegen Stuttgart B, den Meister der Landesliga Baden-Württemberg. Dass diese Mannschaft in der Saison 2017/18 alle Ligaspiele gewonnen hat, spornte uns noch mehr an, diese Serie auf heimischen Boden zu durchbrechen. Wir starteten auf Augenhöhe in die Partie, konnten aber dennoch mit einer 1:0 Führung in die erste Quarterpause gehen. Im zweiten Quarter kämpfte sich Stuttgart allerdings wieder auf ein 2:2 zurück. Auch das dritte und torreichste Quarter brachte noch keine Entscheidung und so stand es nach 60 Minuten weiterhin unentschieden – 5:5. Das vierte Quarter sollte also die Entscheidung bringen. Wir legten nochmal einen Gang zu und konnten tatsächlich dieses Quarter mit 2:0 für uns entscheiden, was am Ende einen Spielstand von 7:5 für die Nürnberg Wizards bedeutet. FINALE BABY!

 

Im Anschluss an unser Halbfinalspiel wurde um 12:30 die Partie Konstanz gegen München B ausgetragen. Ob Konstanz (ebenfalls Zweitplatzierter) ein ähnlicher Sieg gegen den Meister der Nachbarliga gelingt? Aus Nürnberger Sicht jedenfalls hätten wir gern das Finale gegen Konstanz ausgetragen, denn auf München traf man in der regulären Liga schon oft genug. Leider dominierte der Bayerische Meister von Anfang an und Konstanz konnte mit ihren eigenen 13 Mann nur wenig gegen die 22 Mann starke Truppe aus München ausrichten. Am Ende stand es 3:19 für München B. Trotzdem gebührt den Männern vom Bodensee großer Respekt: Selbst als es nach den ersten beiden Quartern schon 0:10 stand kämpften sie weiter und konnten in den letzten beiden Quartern noch drei Tore erzielen, wovon jedes einzelne Tor von den Spielern, den Fans und den pausierenden Wizards ausgiebig gefeiert wurde.

 

Um 16:00 stand schließlich das Finale an: Nürnberg Wizards vs. München B. Beide Finalisten des Ligapokals kannten sich schon aus der Landesliga Bayern, wo jede Mannschaft einen Sieg einfahren konnte. Es stand als ein spannendes Finale bevor. Das erste Quarter endete ausgeglichen mit 2:2. Beide Mannschaften gaben von Anfang an Vollgas und schenkten sich nichts. Das zweite Quarter verlief ähnlich, sodass es zur Halbzeit 4:5 für München stand. Es war noch alles drin und der Vorsprung von München hauchdünn. Das dritte Quarter mussten wir allerdings mit 1:5 an München abgeben, was uns letztendlich den Sieg gekostet hat, da wir das wir im vierten Quarter nur ein 3:2 erreichten, was einen Endstand von 8:12 ergab. Etwas genickt mussten wir München B zum Sieg gratulieren. Gerne hätten wir das historische Triple geholt: Ein Sieg bei unserer allerersten Teilnahme am Ligapokal und noch dazu bei der Premiere auf dem Gelände der HGN. Vorerst müssen wir uns also mit dem Double begnügen, den Pokal holen wir uns dann nächstes Jahr 😉 Rückblickend betrachtet haben wir trotzdem viel erreicht und können mit unserem 2. Platz in der Landesliga Bayern sowie beim Ligapokal der Bundesliga Süd sehr zufrieden sein.

 

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Wirtsfamilie der HGN, von allen Seiten wurde die Verpflegung während des Tages gelobt. Ohne euren Einsatz wäre so ein Event nur halb so angenehm zu veranstalten. Auch möchten wir hier allen Helfern für euren Einsatz in den letzten Wochen und am Tag des Ligapokals danken. Danke an Konstanz Seagulls, an ABV Stuttgart B, HLC München B und die Refs für einen tollen Tag voller Lacrosse.

 

Stx up!

 

PS: Mehr Bilder gibts auf unserer Flickr-Seite: https://bit.ly/2JqPUaR